Impressum Startseite
die neue Fahne News Chronik Züge Bilder eines Jahres Satzung Downloadseite Weblinks Impressum

Bedeutung

Die erste Seite ist im klassischen Grün gehalten und orientiert sich in Form der Kirche, des heiligen St. Sebastianus und des Blumenhorns am Jägerwappen. Zum ersten Mal schafft es auch unser geliebter Maibaum auf die Fahne. Welcher seit nun mehr 31 Jahren durch den Jägerzug Gebrüder Blattschuss aufgestellt und gepflegt wird. An dieser Stelle: Vielen Dank.Zudem befindet sich das Gründungsjahr des Jägerkorps 1921 sowie das Erstellungsjahr der Fahne 2016 auf der ersten Seite.
Das bedeutet: 95 Jahre Jägerkorps Grefrath!

Außerdem versteckt sich die Zahl „66“ auf der Kirche. Diese Zahl steht für Historie. Im Jahr 1921 zählte das Jägerkorps bei seinem ersten Auftritt nämlich genau 66 Mitglieder. Doch auch im Alten Testament spielt diese Zahl eine Rolle. So sind es 66 Seelen, die Jakob nach Ägypten begleiten und sich so aus einer gottfeindlichen Welt retten lassen.
Die Zahl 66 steht im Alten Testament für: Gott wird sorgen!

Die zweite Seite zeigt sich, wie ihr Vorgänger, in klassischer Cremefarbe. Zudem sind vertraute Symbole zu erkennen. Die Zielscheibe, umrahmt von Eichenlaub, sowie die gekreuzten Gewehre sind bekannte Elemente.

Neu sind hier der Fisch, das Schiff und das Bruderschaftskreuz.

Das Schiff symbolisiert das Kreuz Christi, sowie die Gemeinschaft der Christen, die unterwegs sind, zum Hafen Gottes.
Gemeinschaft, Zusammenhalt, das sind Werte, die nach dem Sturmtief Ela im Jahr 2014 in besonderer Weise gelebt wurden. Die Grefrather Schützen hielten zusammen und halfen einander. Hier zeigte sich: Wir sitzen alle in einem Boot!

Der Fisch ist das älteste Symbol der Christen und versinnbildlicht die Zugehörigkeit zu Jesus Christus.

Das Bruderschaftskreuz hingegen zeugt von unserer Zugehörigkeit zur Bruderschaft und soll den traditionellen Dreiklang: Glaube, Sitte, Heimat verdeutlichen.

Text von Sebastian Breuer

Die Fahnenstange ist neu, aber die Fahnenspitze ist aus unserem Gründungsjahr 1921, sie ist die neuvergoldete Fahnenspitze unserer ersten Korpsfahne, die heute noch im Grefrather Landhaus ausgestellt ist und sie ist damit 95 Jahre alt!